Einblicke in den Kräutergarten

Einblicke in den Kräutergarten

Ob sich die Blaue Holzbiene verwundert die Augen gerieben hat, als sie erstmals das nektareiche Biotop mitten in der Stadt entdeckt hat? Wir wissen es leider nicht. Die seltene Wildbiene ist seit Jahren ein gern gesehener Gast in unserem rund 300 qm großen Kräutergarten.
Die meisten unser garten- und kräuterbegeisterten Besucher sind jedoch erstaunt, nur wenige Meter von der belebten Kaiserstraße entfernt, einen beschaulichen, im Sommer herrlich duftenden Ort zu finden in dem heimische, mediterrane und exotische Kräuter wachsen. Ein Wegkreuz gliedert den Garten in vier Bereiche, die jeweils einer bestimmten Thematik zugeordnet sind - so jedenfalls war der ursprüngliche Plan. Doch die Natur machte uns rasch deutlich, wer hier das Sagen hat: Königskerze, Dost und wilder Schnittlauch wanderten querbeet durch den ganzen Garten und tauchten plötzlich überall dort auf, wo sie garantiert nicht gepflanzt wurden. Ranken der Passionsblume hangelten sich außerhalb des Gartens an der Hauswand zwischen den Kletterrosen empor. Die Engelwurz tauschte ihren angestammten Platz gegen einen laut Fachbuch völlig unpassenden Standort ... und wir sind einfach nur fasziniert von der Eigenwilligkeit und Durchsetzungkraft der Natur.
Aber keine Sorge, es erwartet Sie bei Ihrem Besuch kein heilloses Durcheinander - gelegentlich greifen wir schon mal ordnend ein - sondern ein grünes, blühendes Kleinod, das alle Sinne anspricht.
Unsere Kursteilnehmer können sich hier über Anbau, Pflege, Ernte und Verwendung der Kräuter informieren, in Düften und Farben schwelgen und vielleicht die ersten Samen einer rasch keimenden Kräuterbegeisterung aussäen.

Jetzt anfragen!